Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Teurere Zigaretten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BERN. Zigarettenrauchen wird in der Schweiz erneut teurer. Raucherinnen und Raucher zahlen ab Januar 30 Rappen mehr für ein Päckli. So kosten die meistverkauften Marken voraussichtlich 6.30 Fr. pro Schachtel. Dass der Bundesrat am Mittwoch die Tabaksteuer per 1. Oktober erhöht hat, ist gesundheitspolitisch begründet. Mehreinnahmen für den Bund verspricht sich die Landesregierung davon nicht. Sie hofft vielmehr, dass der Konsum und so auch die Zigarettenverkäufe zurückgehen, namentlich bei Jugendlichen. Fiskalisch hatte sich schon die letzte Erhöhung der Tabaksteuer nicht wirklich gerechnet: Statt der erwarteten Mehreinnahmen von 300 Millionen Franken stiegen die Einnahmen aus der Tabaksteuer nach der Verteuerung der Zigaretten im Dezember 2004 im ersten Jahr lediglich um 10 Millionen. sda

Bericht auf Seite 23

Mehr zum Thema