Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Théâtre des Osses kämpft für seine Bushaltestelle

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Das Théâtre des Osses in Givisiez fordert mittels einer Petition an die Agglomeration Freiburg die Bushaltestelle vor seiner Tür zurück, die im Zuge der Fahrplanänderungen vom Dezember 2019 aufgehoben wurde. Schon damals hatte das Theater bemängelt, dass es durch die Massnahme für Nutzerinnen und Nutzer des öffentlichen Verkehrs nun deutlich schlechter erreichbar sei: Der Bahnhof von Givisiez befindet sich in zehn Minuten Gehdistanz vom Theater, die nächste TPF-Bushaltestelle in fünfzehn Minuten. Jetzt hat das Theater die Petition mit 2818 Unterschriften eingereicht. Etwa tausend Unterschriften kämen von Bewohnerinnen und Bewohnern des Quartiers, schreiben die Verantwortlichen in einer Mitteilung. Parallel zur Wiedereinführung der Haltestelle fordert die Petition auch die Rückkehr zu deren altem Namen: von «La Faye» zu «Les Osses» wie früher oder aber immerhin zu der Kombination «La Faye-Les Osses».

cs

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema