Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tipps für Hitzetage

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Sommer mit seinen hohen Temperaturen kann bei älteren Personen, Kleinkindern, Schwangeren, chronisch Kranken sowie Personen, die im Freien arbeiten oder sich sportlich betätigen, zu gesundheitlichen Problemen führen. Daran erinnern die Direktion für Gesundheit und Soziales und das Kantonsarztamt und informieren deshalb in einem Communiqué über das richtige Verhalten bei grosser Hitze.

Für Hitzetage empfehlen sie: genügend trinken und dabei alkohol- und koffeinhaltige sowie stark gezuckerte und gekühlte Getränke meiden; Räume am frühen Morgen durchlüften und dann direkte Sonnenbestrahlung vermeiden; die Fenster während der wärmsten Stunden des Tages schliessen; sich im Schatten oder in gut belüfteten Räumen aufhalten; geeignete Kleidung tragen; nie eine Person oder ein Tier in einem geschlossenen Fahrzeug warten lassen.

Es besteht vor allem die Gefahr von Hitzeschlägen. Mögliche Symptome sind: Schwächegefühl, Verwirrung, Schwindel, Übelkeit oder Muskelkrämpfe. In diesem Fall müsse man der betroffenen Person zu trinken geben, für Abkühlung sorgen und einen Arzt rufen.

uh

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema