Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Tourismusbüro im Reisezentrum

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Tildy Schmid

Ins Das Reisebüro Hotelplan hat seine Filiale in Ins geschlossen. Dies zwang die Gemeinde Ins, eine neue Lösung für ihr Informationsangebot für Touristen zu finden: Denn die Inserin Barbara Düscher hatte neben ihrer Arbeit im Reisebüro seit Jahren einen touristisch-kulturellen Infobereich für das Dorf Ins aufgebaut und geführt. Mit der Schliessung des Reisebüros verlor das Ankerdorf diesen Standort und musste sich die Frage stellen, wie sich die Besucher des Dorfes in Zukunft vor Ort über die touristischen Angebote informieren könnten.

Im gleichen Zeitraum beabsichtigte die BLS ihr Reisezentrum im Bahnhof Ins auszuweiten. Nach Abklärungen fanden die Gemeinde Ins und die BLS eine gemeinsame Lösung: Neu arbeitet die Touristikfachfrau Barbara Düscher im BLS-Reisezentrum und betreut daneben in Teilzeitarbeit die Tourismus-Information von Ins. Die Vereinbarung zwischen Gemeinde und BLS garantiert, dass auch Ins-spezifische Angaben und Broschüren im Reisezentrum erhältlich sind, so zum Beispiel die Koordination der Führungen im Albert Anker Atelier.

«Die Gemeinde Ins beteiligt sich bei verschiedenen seeländischen Tourismusvereinen», sagt Gemeinderätin Käthi Hämmerli. Der Ort sei eine regionale Drehscheibe und überschreite als solche Gemeinde- und Kantonsgrenzen.

Mehr zum Thema