Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Treffsicherheit ist am Feldschiessen wahrscheinlich höher als im Bundesrat»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

TafersIn der Serie 32 des Feldschiessens in Tafers war es Bundesrat Ueli Maurer, der am meisten unter Druck stand: Im Blitzgewitter der Fotografen und gefilmt vom Schweizer Fernsehen absolvierte er das Schiessprogramm und erreichte 52 Punkte. «Viel besser, als ich erwartete hätte», so Maurer, der sich selbst als schlechten Schützen bezeichnet und bloss mit 36 Punkten rechnete. «Hier ist die Treffsicherheit wohl höher als im Bundesrat», sagte er schmunzelnd. Wesentlich besser erging es Josef Lauper und Hans-Peter Egli. Sie holten das Maximum von 72 Punkten. ak

Bericht Seite 3/Resultate Seite 5

Mehr zum Thema