Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Tutticanti» 2022 in Deutschfreiburg

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Der Cäcilienverband Deutschfreiburg steht seit einem Jahr unter der Leitung von Marianne Jungo und Manuela Dorthe. Die Co-Präsidentinnen haben an ihrer Jahresversammlung in Brünisried Bilanz gezogen. Der Verband organisiert regelmässig Singtage, Singwochenende, Stimmbildungskurse oder neu auch Weiterbildungskurse für Webmaster. Höhepunkt war für die Co-Präsidentinnen die erstmals durchgeführte Singreise nach Rom, mit der die chor­übergreifende Freude und Begeisterung am gemeinschaftlichen Singen gefördert werden sollte. 42 Teilnehmende aus 13 Gemeinden machten mit. Eventuell soll in zwei Jahren etwas Ähnliches in Form eines zweitägigen Singausflugs angeboten werden, wie der Verband mitteilt.

Das nächste kantonale Chorfest Tutticanti findet am Auffahrtswochenende vom 26. bis 29. Mai 2022 in Wünnewil statt. Dies teilte Philippe Savoy mit, Präsident der Freiburger Chorvereinigung, welche das Gesangsfest organisiert. Das letzte fand 2016 statt. Die Chorvereinigung ist ein Zusammenschluss aller Freiburger Chöre und umfasst 6900 Sängerinnen und Sänger, Kinder und Jugendliche eingeschlossen.

Das Organisationskomitee für Tutticanti Wünnewil steht zwar noch nicht, doch ist der OK-Präsident bekannt: Grossrat Bruno Boschung aus Wünnewil. Am 4. Mai 2019 finde ein «runder Tisch» statt, an dem die Beteiligten Ideen einbringen können. So ist gemäss Mitteilung des Verbands geplant, das nächste Verbandsfest des Deutschfreiburger Cäcilienverbands in irgendeiner Form in das Tutticanti zu integrieren. Für 2019 plant der Verband, mit einem Ad-hoc-Chor am «Fête des Vignerons» in Vevey teilzunehmen.

Personelle Änderungen

Wie der Verband weiter mitteilt, traten an der Delegiertenversammlung zwei Mitglieder aus dem Vorstand aus: Kassier Alfons Riedo und Webmasterin Anahi Aeschlimann. Ihre Nachfolge treten Elisabeth Boschung aus Wünnewil und Hermann Moser aus Ueberstorf an. Die Sitze der demissionierenden Mitglieder der Musikkommission Maria Antonietta Mollica und Gisela Murmann bleiben vorläufig vakant.

Suche nach Protokollbüchern

Zum Schluss lancierte der Vorstand einen Appell an alle Chöre: Der 1880 gegründete Verband ist auf der Suche nach alten Protokollbüchern. Beim Digitalisieren der von Hand geschriebenen Dokumente stellte man fest, dass drei von den fünf Bänden aus den Jahren 1880 bis 1935 fehlen. Der Vorstand ist deshalb um jeden Hinweis dankbar, der zum Auffinden dieser wertvollen Protokollbücher beiträgt.

im

Weitere Infos: www.caecilienverband-df.ch

Mehr zum Thema