Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Über 800 Schüler in der Verkehrserziehung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Normalerweise erhalten Schülerinnen und Schüler der 6H während des Schuljahres zwei Kurse in Verkehrserziehung. Wegen der Corona-Krise fielen heuer diese Kurse aus, und ungefähr 4000 Kinder konnten nicht in der Praxis auf dem Fahrrad an den Kursen teilnehmen. Darum hat die Freiburger Kantonspolizei freiwilligen Kindern einen Workshop im sicheren Fahrradfahren angeboten. Innert Kürze seien die Kurse ausgebucht gewesen, schreibt die Polizei, und so kamen doch noch über 800 Schüler zur Verkehrserziehung. Ein voller Erfolg, wie die Kantonspolizei festhält. In 52 Gemeinden wurden im Juli über 70 Kursstunden abgehalten, um die 9- bis 10-Jährigen an den Strassenverkehr zu gewöhnen.

vau

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema