Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Überstorfer Bundesfeier auf der Höhi

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Überstorfer Bundesfeier auf der Höhi

Jungbürgerfeier

Der 1. August wird in Überstorf auch zum Anlass genommen, die Jungbürgerinnen und Jungbürger in die Reihe der stimmfähigen Bürger aufzunehmen. Vize-Ammann Christine Bulliard-Marbach hatte die Ehre, an 18 junge Erwachsene den Bürgerbrief zu übergeben. Sie erinnerte daran, dass mit 18 Jahren die politische Mündigkeit beginnt und somit die aktive Beteiligung an der Gemeindeversammlung und an den eidgenössischen und kantonalen Abstimmungen und Wahlen, welche die politische Landschaft bereichern können. Sie legte den Jungbürgern ans Herz, ihr Privileg, unbequem und ungeduldig zu sein, quer zu denken und in Frage zu stellen, einzufordern. «Unser Land braucht eure Ideen, eure Unverbrauchtheit und eure Kreativität», hielt sie fest.

Unter den klangvollen Tönen des Handharmonikaclubs wurde die Nationalhymne gesungen. Bei aufziehenden Regenwolken am westlichen Horizont begann das 1.-August-Feuer zu lodern. Raketen und der von der Gemeinde offerierte Apéro rundeten den gemütlichen Abend ab, und die Festwirtschaft hatte bis zur Feierabendstunde grosse Nachfrage.

Mehr zum Thema