Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Untertitel: Zwei Anschläge auf britische Ziele

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Zwei Anschläge auf britische Ziele

Ziele in der Stadt am Bosporus waren das britische Konsulat und eine britische Bank. Unter den Todesopfern ist auch der britische Generalkonsul Roger Short, wie Ian Sherwood, der Kaplan des britischen Konsulats, dem Fernsehsender CNN sagte. Tote beklagt auch die HSBC-Bank: «Wir können bestätigen, dass es unter den HSBC-Beschäftigten eine Anzahl von Toten gegeben hat.»

Rund 450 Menschen wurden verletzt. Zu dem Anschlag bekannte sich ein Unbekannter im Namen der türkischen Extremistenorganisation IBDA/C («Front der Vorkämpfer für den Grossen Islamischen Osten») und des Terrornetzwerks El Kaida. Die Schweizer Regierung zeigte sich schockiert.

Anschläge in Irak

Mehr zum Thema