Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Uraufführung der Messe von Benedikt Hayoz zum Abschluss des Cäcilienfestes

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Heribert Baechler

Erstmals seit der Jahrhundertfeier von 1980 in Plaffeien krönt der Cäcilienverband sein Verbandsfest mit einer eigens für den Festtag geschriebenen Messe.

Im Verlauf des Kirchenjahres bildet die Mitgestaltung der Liturgie das Herzstück des musikalischen Einsatzes der Pfarreichöre. Sie beteiligen sich aktiv an der Verkündigung der frohen Botschaft. Seit jeher ist der gemeinsame Gottesdienst darum auch die spirituelle Mitte der Cäcilienverbandsfeste.

Ermunterung und Bestätigung

Das Cäcilienfest, ein im Fünfjahresrhythmus wiederkehrender Anlass, bietet Gelegenheit zur Standortbestimmung, zur gegenseitigen Ermunterung und Bestätigung, aber auch zur Sensibilisierung für neue liturgische Möglichkeiten.

An Verbandsfesten wurde denn auch hin und wieder das Wagnis unternommen, neue musikalische Formen auszuprobieren. Das Spannungsfeld von Tradition und Moderne lieferte jeweils viel Gesprächsstoff. Auch über die Neukomposition von Benedikt Hayoz zum diesjährigen Verbandsfest wird rege diskutiert.

Sechs Sektionen dabei

Einige Chöre konnten sich für die Uraufführung des von Adolf Merkle gesponserten Werkes begeistern. Sechs Verbandssektionen haben die Erstaufführung des aufwändigen Werkes «Du bist da für uns!» übernommen.

Gruppiert in drei Leitchöre gestalten sie zusammen mit einem Brass-Choir die mehrstimmigen Gesänge der Neukomposition. Dabei bringt jeder Leitchor einen bestimmten Teil der Messe zur Aufführung.

Als Gemeindechöre übernehmen die übrigen Sektionen des Verbandes die Rolle des Volkes in der feierlichen Liturgie.

Pfarrkirche Düdingen, 8. Juni, 9.30 Uhr. Radio Freiburg überträgt den Gottesdienst ab 9.25 Uhr direkt.

Mehr zum Thema