Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vandalenakte in Bulle: Zwei Täter gefasst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Karfreitag um 5.30 Uhr überraschte ein Polizist zwei Personen, die dabei waren, bei der Autobahneinfahrt in Bulle die Leuchtsignale zu beschädigen. Es handelt sich um zwei 19- und 21-jährige Männer, die in Riaz beziehungsweise in Corbières wohnhaft sind. Auf dem Polizeiposten in Vaulruz bestritten sie ihre Taten anfänglich. Sie wurden in Gewahrsam genommen und gaben am nächsten Tag mehrere Sachbeschädigungen in der Stadt Bulle zu.

Sie gaben zu, drei Autos und zwei Signalanlagen beschädigt, zwei Leuchttafeln bei Tankstellen sowie eine Scheibe bei einem Fast-Food zerschlagen und die Dekoration eines Kreisels ausgerissen zu haben. Der Schaden beläuft sich auf rund 20000 Franken. Gemäss Mitteilung der Polizei wurden bis jetzt acht Klagen eingereicht.
Die beiden Täter wurden nach der Einvernahme auf freien Fuss gesetzt.

Mehr zum Thema