Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Velodiebstähle im Sensebezirk

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In der Region Plaffeien wurden in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch rund 15 Velos gestohlen. Dabei handelt es sich um Bikes von Privatpersonen, welche in der Hauseinfahrt oder in der Garage der Betroffenen standen. Eine von ihnen ist Carina Marti: Ihr wurden zwei Velos entwendet; der Wert der beiden Fahrzeuge beläuft sich im Gesamten auf circa 3000 Franken. «Die Velos waren in der Nacht eigentlich nicht sichtbar, da wir sie jeweils extra hinter das Auto stellen.» Marti ist sich darum sicher, dass die Diebe im Vorfeld Quartiere ausgekundschaftet haben. Auch dürften sich die Diebe wahrscheinlich mit Fahrrädern auskennen, denn die entwendeten Velos sind meist teuer und von Marken, die für Professionalität bekannt sind.

Hugo Raemy vom Bike- und Sportshop in Plaffeien bestätigt dies: Bei ihm seien neun Betroffene vorbeigekommen. Ihm selbst sei zwar nichts entwendet worden, allerdings müssten die Fahrradbesitzer für die Anzeige bei ihm einen Kaufbeleg abholen. Ein Communiqué der Kantonspolizei Freiburg bestätigt die Diebstahlserie: «In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch wurden rund 15 Mountainbikes in Plaffeien und Umgebung entwendet», steht dort. Ebenfalls seien in der Nacht von Sonntag auf Montag in Bösingen vier weitere Mountainbikes gestohlen worden.

Bei einigen Fahrrädern seien auch Sicherheitsschlösser geknackt worden. Die Kantonspolizei nehme nun Untersuchungen auf.

Mehr zum Thema