Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Velohelme auf, um Spitzenplatz zu verteidigen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Freiburg 913 Freiburgerinnen und Freiburger aus neun Schulen haben im letzten Jahr an der Aktion «bike to school» teilgenommen. Damit stellte der Kanton 2010 das grösste Teilnehmerfeld – noch vor den Berner Nachbarn. Auch bei der diesjährigen fünften Ausgabe soll Freiburg die Nase vorn behalten, findet die kantonale Sektion von Pro Velo. Sie ruft deshalb die Schulen der Primar- und Sekundarstufe auf, ihre Klassen für die Aktion anzumelden. Sie findet an vier Wochen zwischen den Sommer- und Herbstferien statt. Feriengutscheine und Bikerzubehör winken den Gewinnern als Preise.

Velo kurbelt auch Hirn an

Wer Velo fahre, sei gesünder, lernfähiger und seltener krank, schreibt Pro Velo Freiburg in einer Medienmitteilung. Für Kinder und Jugendliche sei es zudem eine gute Möglichkeit, ihr Verhalten im Strassenverkehr zu schulen. Ziel sei es, so viele Schülerinnen und Schüler wie möglich dauerhaft fürs Velofahren zu begeistern, so Pro Velo weiter. Der Kanton unterstützt die Aktion, indem er die Einschreibungskosten übernimmt.cf

Anmeldung unter www.bike2school.ch.

Mehr zum Thema