Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verbund kauft ein Pumpwerk in Gurmels

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die «Einkaufstour» des Trinkwasserverbunds Bibera (TWB) geht weiter: Die TWB-Delegierten stimmten an ihrer Versammlung am Mittwochabend in Jeuss für den Kauf des Pumpwerks Mühle in Gurmels – mitsamt der dazugehörigen Parzelle. Der Kaufpreis beträgt einen Franken. Die Gemeinde Gurmels liess das Geschäft vorgängig an ihrer Gemeindeversammlung im Dezember 2017 absegnen.

TWB-Vorstandspräsident Bernhard Hostettler informierte über die Pläne für das Pumpwerk: Die Projektkosten für den unterirdischen Neubau belaufen sich auf rund 840 000 Franken. Ursprünglich sei ein Umbau geplant gewesen. Jedoch seien die Pläne aufgrund einer Einsprache des kantonalen Amts für Lebensmittelsicherheit abgeändert worden.

Gegen den Neubau seien zwei Einsprachen eingereicht worden. Diese thematisierten die engen Strassenverhältnisse am Mühleweg, die sich während der Sanierung nochmals zuspitzen würden. Ein bestehender Parkplatz, ein Nahbaurecht und eine Sicht beeinträchtigende Hecke seien weitere Problempunkte. «Die Gespräche mit den Einsprechern werden noch diesen Monat stattfinden», sagte Hostettler. Er hoffe, das bereinigte Dossier möglichst bald an den Kanton weiterleiten zu können.

Die Auftragsvergabe für das Pumpwerk Mühle sei für August und der Baubeginn für Herbst angesetzt, sagte Hostettler.

mkc/jmw

Mehr zum Thema