Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verein ist aufgelöst

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neuorientierung für Murtner Landfrauen

«Unser gesellschaftliches Umfeld hat sich verändert, wir müssen uns den neuen Gegebenheiten anpassen», sagte die abtretende Präsidentin der Landfrauen Murtenbiet, Marianne Etter, an der Auflösungsversammlung vom Donnerstagabend in Gurmels. Nicht nur auf kantonaler, sondern auch auf schweizerischer Ebene hat sich aus den katholischen und den reformierten Landfrauenvereinen ein einziger Verband gebildet.Die Vorgabe, bis 2010 im Kanton ebenfalls nur mehr einen deutschsprachigen Verband zu haben, wird durch die Bildung der Nachfolgeorganisation bereits diesen Herbst erfüllt. Der Freiburger Bäuerinnen- und Landfrauenverband mit drei Sektionen wird am 7. November im Bahnhofbuffet Düdingen offiziell gegründet, gleichzeitig mit der Vernissage zum neuen Kochbuch «Freiburger Bäuerinnen und Landfrauen kochen».

Auch Landfrauenchor löst sich auf

Die rund 70 anwesenden Vereinsfrauen haben sich einstimmig und gemäss ihrer Präsidentin «mit fröhlichem Gesicht» zur Auflösung ihres Vereins bekannt. Das Vereinsvermögen von rund 32 000 Franken wird an die neuen Sektionskassen übermittelt. Die rund 15 000 Franken aus der Schenkung Probst gehen, wie an der Frühlings-Versammlung erwähnt, an die Concita-Hartmann-Stiftung für die bäuerliche Familienhilfe. Der Vorstand inklusive Präsidentin wurde feierlich verabschiedet.Auch der Landfrauenchor unter der Leitung von Marlies Merz hat sich aufgelöst. Die Sängerinnen boten an der Vereins-Auflösungsversammlung in Gurmels nochmals eine Kostprobe ihres Könnens.

Sektionen Oberer, Mittlerer und Unterer See

Die neue Vereins-Sektion Oberer See wird von Ursula Etter aus Wallenried geleitet. Es gehören 220 Mitglieder aus den Gemeinden Gurmels, Cordast, Courtepin und Courlevon dazu. Die Sektion Mittlerer See mit 151 Mitgliedern hat im ersten Vereinsjahr Elisabeth Ger- ber aus Altavilla als Präsidentin. Ulmiz, Gempenach-Büchslen, Lurtigen, Murten, Altavilla und Burg gehören dazu. Die Sektion Unterer See wird von Nicole Schwab aus Kerzers geleitet, sie zählt 151 Mitglieder. Galmiz, Kerzers und Fräschels gehören dazu. Auch Frauen, die nicht in einem der angeschlossenen Dörfer wohnen, sind herzlich willkommen und können sich bei den Kontaktpersonen melden.Wie schon an der Märzversammlung bekanntgegeben worden ist, traten Jeuss und Salvenach aus der Vereinigung aus. Monika Stett-ler ist die Präsidentin des «Dorfvereins Jeuss» mit 42 Mitgliedern. Béatrice Aubert präsidiert den «Frauenverein Salvenach» mit 54 Mitgliedern. ess

Mehr zum Thema