Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verhandlungen: Kaum Spielraum für den Kanton

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit der Ausarbeitung der ersten Programmvereinbarungen im Rahmen der Umsetzung der NFA haben Bund und Kantone Neuland betreten. «Die Ausarbeitung der Vereinbarungen hat sich als ziemlich schwierig gestaltet und der Kantonsverwaltung und dem Bundesamt für Umwelt einiges abverlangt», schreibt die Finanzdirektion am Mittwoch in einer Medienmitteilung

Verbesserungen werden erwartet

Der Staatsrat hat zu Handen des Bundesamtes für Umwelt festgehalten, dass «die vom Bund gesprochenen Beträge für den Kanton nicht wirklich verhandelbar gewesen sind». Als Konsequenz dieser schwierigen Situation erwartet der Kanton für die Aufstellung der Programmvereinbarungen für die Jahre 2012-2015 entsprechende Verbesserungen und Handlungsspielraum. hält der Staatsrat in seiner Mitteilung fest. wb

Mehr zum Thema