Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Verschrottung plus Trinkgeld

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Wer seines alten Wagens überdrüssig ist, bezahlt normalerweise um die 100 Franken, damit der Schrotthändler das Auto zu handlichen kleinen Quader verarbeitet. Nun bietet die Recycling-Firma Bühlmann eine spezielle Aktion an: Vom 14. bis zum 25. April nimmt sie Autos entgegen, kümmert sich um die Entsorgung und bezahlt dem Kunden auch noch etwas dafür – nämlich 5 Franken.

«Das Ganze läuft als Werbegag, soll aber den Leuten auch etwas bringen», erklärt Martin Ritschard von der Geschäftsleitung. «Nach wie vor stehen viele alte, unbenutzte Autos auf Hinterhöfen.» Ritschard ist überzeugt, dass etliche von diesem Angebot Gebrauch machen werden.
Wer also seine alte «Karre» schon lange loswerden wollte, sollte jetzt profitieren. Interessierte müssen ihr Gefährt allerdings selber zur Firma nach Münchenwiler bringen.

Schüler waschen Autos

Wer ein Auto hat, das noch nicht reif für den Schrottplatz ist, aber dringend wieder mal eine Reinigung benötigt, begibt sich hingegen besser aufs Firmengelände in Grissach, wo die Bühlmann AG eine Autowaschanlage betreibt. Diesen Samstag führt die Schule Cordast dort von 9 bis 15 Uhr eine Autowaschaktion durch, um ihr Sommerlager zu finanzieren.

Mehr zum Thema