Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

«Viele gute Stunden»

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Wirtepaar im «Mösli»: 20-Jahr-Jubiläum

Bereits als Bernard Schumacher 1981 den Wirtekurs absolviert hatte, legte ihm eine Kursteilnehmerin das «Mösli» ans Herz. Drei Jahre später übernahm er die Landbeiz im Schwarzseetal, auf der vorher einige Pächter tätig waren. Das «Mösli» war ursprünglich ein kleiner Bauernbetrieb. Als die Chaletüberbauung erstellt wurde, war das Haus ursprünglich als Begegnungsstätte für die Chaletbesitzer vorgesehen, wurde aber wenig benutzt. Später diente es als Clubhaus für Sportvereine, bevor das «Mösli» im Januar 1973 erstmals als Restaurationsbetrieb eröffnet wurde. Das Gebäude gehört heute einer Erbengemeinschaft.

Als Stadtfreiburger hatte es Bernard Schumacher anfangs nicht leicht im Sensebezirk, erinnert er sich. Nach einiger Zeit habe man ihn aber akzeptiert und mittlerweile fühlt er sich auf 1070 Metern Höhe sehr wohl. Im kleinen Saal (30 Plätze), auf der grossen Terrasse (60 Plätze) und in der Gaststube mit Bar von insgesamt 40 Plätzen empfängt er zusammen mit seiner Frau Käthi sowohl Ausflügler wie auch viele Stammgäste. Spezialitäten sind das «Entrecôte Mösli», das Zürichgeschnetzelte sowie die sommerlichen Grilladen auf der Terrasse. Während der Woche kehren auch viele Arbeiter zum Mittagessen ein.
Gästefreundlichkeit, gutes Essen und eine heimelige Atmosphäre sind Bernard Schumacher und seiner Frau wichtig. «Es braucht Teamarbeit, sonst geht es nicht», erklärt er. Sehr viel Glück habe er in all den Jahren auch mit den Angestellten gehabt. Derzeit sind neben dem Wirtepaar ein Festangestellter sowie – je nach Bedarf – verschiedene Aushilfen im Einsatz. Ausbaupläne bestehen derzeit nicht. Bernard Schumacher will lieber einen kleinen und übersichtlichen Betrieb behalten. Vor kurzem sind die WC-Anlagen modernisiert worden. Immer noch in Betrieb ist die Pétanquebahn neben dem Restaurant. Als Fan dieser Sportart und Mitglied eines Vereins hat der Wirt bereits einige internationale Turniere in Schwarzsee mitorganisiert. Fan ist Bernard Schumacher im Übrigen auch von den Rolling Stones. Dies erklärt auch die ausgestreckte Zunge auf dem Hinweisschild an der Hauptstrasse nach Schwarzsee.
«Wir haben viel erlebt in diesen 20 Jahren, ein paar gute Stunden im Kreise der Gäste. Es war eine schöne Zeit», halten Bernard und Käthi Schumacher fest. Als Dank an die treue Kundschaft veranstaltet das Mösli zum 20-jährigen Jubiläum ein Wochenende mit musikalischer Unterhaltung (Duo Fellows und Gruppe «Jacky’s») und kulinarischen Überraschungen.

Mehr zum Thema