Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Viermal Ja und einmal Nein der CVP Sense

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Die CVP Sense lehnt die Begrenzungsinitiative ab. Bei einem Ja zu dieser Vorlage am 27. September müsste der Bundesrat das Personenfreizügigkeitsabkommen mit der EU kündigen. Das hätte gravierende Auswirkungen für Wirtschaft, Forschung und die Arbeitsplätze in der Schweiz hätte, hält die Partei in einer Mitteilung fest. «Die Initiative ist verantwortungslos und setzt Wohlstand und Arbeitsplätze aufs Spiel», schreibt die Partei weiter. Die Vorlagen «Vaterschaftsurlaub» und «Kinderabzüge» begrüsst die Bezirkspartei. «Es ist allerhöchste Zeit, dass die Schweiz in Sachen familienfreundliche Politik weitere Schritte geht und wichtige Pflöcke einschlägt.» Die Partei sagt zudem Ja zum Jagdgesetz und zur Beschaffung neuer Kampfflugzeuge.

im

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema