Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vierter Saisonsieg: Odermatt brilliert auf der Gran Risa

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Marco Odermatt und der Riesenslalom, das passt bislang in diesem Olympia-Winter perfekt zusammen. Wie zuvor in Sölden und Val d’Isère triumphiert der Nidwaldner auch beim Klassiker in Alta Badia.

Odermatt war auf der Gran Risa eine Klasse für sich. Der 24-Jährige holte sich seinen achten Weltcupsieg, den bereits vierten in dieser Saison, mit über einer Sekunde Vorsprung vor dem Italiener Luca De Aliprandini. Dritter wurde in Alta Badia im zweiten Rennen innert 24 Stunden überraschend der Deutsche Alexander Schmid (1,09 Sekunden zurück).

Neben dem schon nach dem ersten Lauf vor De Aliprandini und Schmid führenden Odermatt reichte es auch Justin Murisier erneut in die Top 10. Der Unterwalliser klassierte sich mit 1,52 Sekunden Rückstand im 6. Rang. Weltcup-Punkte gab es zudem aus Schweizer Sicht auch für Loïc Meillard, der allerdings als 21. erneut enttäuschte, und Daniele Sette (26.).

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema