Volleyball 26.02.2018

Das Schlusslicht düpiert Düdingen

Die Amerikanerin Sabel Moffett beim Smash.
Die Düdinger NLA-Volleyballerinnen mussten gestern die grösste Enttäuschung seit geraumer Zeit einstecken. Die Power Cats liessen sich ausgerechnet von Schlusslicht Cheseaux vorführen und wurden mit einer 1:3-Niederlage vom Platz gescheucht.

Die drittplatzierten Power Cats waren gestern als klarer Favorit beim Schlusslicht Cheseaux angetreten, zumal ihre letzte Niederlage in einer Direktbegegnung gegen die Waadtländerinnen fast drei Jahre zurückliegt. Doch die seit einigen Wochen schwächelnden Düdingerinnen fanden auch in Cheseaux nicht zu ihrer Normalform und verloren mit 1:3.

Anfangs zog das Team von Dario Bettello auf 14:8 davon, doch dann war auf einmal «fertig normal». Cheseaux schaffte nicht nur im ersten Satz noch die Wende zum 25:17, sondern gewann danach auch noch den zweiten Durchgang mit 25:22. Auch im dritten Satz sah es lange nicht gut aus für Düdingen. Erst beim Stand von 16:16 vermochten die Gäste das Ruder herumzureissen und mit 25:21 Gegensteuer zu geben. Es schien, als würden die Dinge nun doch ihren erwarteten Verlauf nehmen. Doch genau das Gegenteil sollte eintreten: Im vierten Durchgang waren plötzlich wieder die Waadtländerinnen tonangebend, zogen rasch auf 16:8 davon. Düdingen kämpfte sich zwar nochmals heran und wehrte vier Matchbälle ab. Schliesslich musste sich der Favorit aber doch mit 25:23 geschlagen geben.

Telegramm

Cheseaux - Düdingen 3:1 (25:17, 25:22, 21:25, 25:23)

VCB Cheseaux: Haemmerli (Libera), Bulliard, Van Rooji, Kenel, Ubben, Whyte, Oseghale.

TS Volley Düdingen: Felinski, Becker, Harbin, Gfeller, Deprati (Libera), Marbach, Moffett; Widmer, Gfeller, Marx.

Frauen. NLA: Galina Schaan - Aesch-Pfeffingen 1:3 (18:25, 18:25, 25:23, 9:25). Lugano - Kanti Schaffhausen 3:0 (25:22, 25:17, 25:19). Volero Zürich - Köniz 3:0 (25:16, 25:17, 25:17). Neuenburg UC - Franches-Montagnes 3:1 (17:25, 25:21, 25:17, 25:21). Rangliste: 1. Aesch-Pfeffingen 24/63. 2. Volero 24/62. 3. Düdingen 24/54. 4. NUC 24/38. 5. Schaffhausen 24/37. 6. Lugano 24/31. 7. Köniz 24/27. 8. Schaan 24/22. 9. Franches-Montagnes 24/16. 10. Cheseaux 24/10.