Volleyball 17.05.2019

Sabel Moffett wechselt definitiv zu Neuenburg UC

Die Amerikanerin hatte seit 2015 für Düdingen gespielt.

Dass Sabel Moffet den NLA-Verein TS Volley Düdingen verlässt, ist schon länger bekannt. Ebenfalls wurde schon länger von den Dächern gezwitschert, dass die amerikanische Mittelblockerin zum Neuenburg UC wechseln wird. Nun ist es offiziell: NUC hat auf seiner Homepage bekannt gegeben, dass es Moffett als dritte Ausländerin neben Tia Scambray und Kyra Holt für eine Saison verpflichtet hat.

Ausschlaggebend für Moffetts Wechsel waren private Gründe. Die 31-Jährige wird am 20 Juni heiraten und will danach mit ihrem Ehemann Ben Sabin zusammenziehen. Der Amerikaner war in den letzten Jahren bei verschiedenen Unis als Volleyball-Assistenztrainer in der US-College-Meisterschaft engagiert. Damit Sabin in der Schweiz die Aufenthaltsgenehmigung erhält, muss er eine Arbeitsstelle vorweisen können. Weil NUC neben Moffett auch ihren Ehemann als Assistent von Headcoach Lauren Bertolacci verpflichtet, zieht es die beiden nach Neuenburg. «Wir hätten Sabel gerne bei uns behalten, sie gehört hier ja schon fast zur Familie», sagt Düdingens Präsident Christian Marbach auf Anfrage. «Aus finanziellen Gründen ist es uns aber nicht möglich, zu 100 Prozent einen ausländischen Assistenztrainer zu engagieren.

Moffett war 2011 in die Schweiz gekommen und spielte bis 2014 für Köniz. Nach einem Abstecher nach Peru, wo sie mit Universidad San Martin den Meistertitel gewann, holte sie Düdingens damaliger Trainer Nicki Neubauer 2015 zurück in die Schweiz. Bei den Power Cats hatte sich die heute 31-Jährige mit ihrer leidenschaftlichen Spielart in den letzten vier Saisons in die Herzen des Publikum gespielt.

ms