Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Von alter Wasser- Versorgung abgekoppelt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Urs Haenni

Büchslen Die Bürger von Büchslen haben sich an der Gemeindeversammlung vom Donnerstag entschieden, ihre alte Trinkwasserversorgung aufzugeben. Zwei Quellen auf Büchsler Gebiet flossen in die bisherige Wasserversorgung, doch hatte der Kantonschemiker im April 2007 festgestellt, dass diese den Anforderungen nicht mehr genügen.

Abklärungen ergaben, dass eine Teilsanierung mit Minimalanforderungen 120 000 Franken, eine Gesamtsanierung 535 000 Franken kosten würde. Umgerechnet auf den Wasserpreis pro Kubikmeter entspräche dies bei einer Teilsanierung einer Erhöhung von 68 Rappen.

Durch den Beitritt zum Trinkwasserverbund Bibera wird voraussichtlich ab 2010 von dort Trinkwasser bezogen. Eine erste Etappe des Trinkwasserverbundes sieht nämlich den Bau der Verbindungsleitung Ulmiz-Büchslen vor. Dadurch war für die Bürger klar, dass eine Sanierung der Wasserversorgung nichts bringt und finanziell nicht tragbar wäre. Zur Zukunft der bisherigen Quellen wolle der Gemeinderat im Frühling einen Vorschlag bringen, erklärte Ammann Jürg Berner.

Aus den Debatten zur Wasserversorgung wurde klar, dass die finanziell rosigen Jahre vorbei sind. Büchslen gehört neu in die zweite Gemeindeklasse und muss entsprechend höhere Abgaben an den Kanton bezahlen. Das Budget 2009 sieht bei Einnahmen und Ausgaben von rund 500 000 Franken vor Abschreibungen und Reserveveränderungen einen Verlust von 15 000 Franken vor. Mit einem ähnlichen Resultat rechnet der Gemeinderat für die Jahre bis 2013. Eine Steuererhöhung scheint da noch nicht notwendig.

Ärgerlich für Büchslen ist, dass man Debitoren von rund 110 000 streichen muss, die nicht mehr einzufordern sind. Diese Korrektur wird bei der Rechnung 2008 angebracht.

Mehr zum Thema