Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorsorgliches Baugesuch für Schwimmbad

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Auf dem Gelände des Marly Innovation Center (MIC) soll ein Schwimmbad mit einem 25-Meter-Becken für Schülerinnen und Schüler sowie die Öffentlichkeit entstehen. Das ist seit Juli bekannt. Nun liegt ein Baugesuch für das Schwimmbad öffentlich auf, wie aus dem aktuellen Amtsblatt hervorgeht. Dabei handle es sich um ein vorsorgliches Baugesuch, sagt Jean-Pierre Helbling, Syndic von Marly, auf Anfrage der FN. Das Projekt sei noch nicht konkretisiert und auch die Kostenfrage sei noch nicht geklärt. Das MIC habe jedoch ein Baugesuch eingereicht, um bereit zu sein, wenn es losgehe. Denn ein Baugesuch ist in der Regel zwei Jahre gültig.

Gemäss Helbling ist ein Lenkungsausschuss daran, das Projekt auszuarbeiten. Darin sitzen Vertreter der Gemeinde Marly, des Vorstandes des Verbands der Orientierungsschulen des oberen Saanebezirks sowie des MIC. Das Bad in Marly wird geplant, weil die anderen geplanten oder existierenden Schwimmbäder zu weit weg liegen für die Region oberer Saanebezirk. Helbling erwartet, dass es in den nächsten Monaten konkretere Informationen geben wird.

nas

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema