Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Vorwochengewinne gehalten

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trotz der Zinserhöhung in Amerika, schwachen Technologieaktien, rückläufigen ausländischen Aktienmärkten und den schwachen Obligationenmärkten konnten die Schweizer-aktien zum Teil ihre Vorwochengewinne halten oder sogar weiter ausbauen.

Bei den Bluechips waren die Versicherungen und Banken weiter im Aufwind. Die Titel von ABB aber waren unter den zyklischen der Spitzenreiter. Diese Aktie wurde in der Vorwoche noch deutlich unter Fr.200.- gehandelt, die vergangene Woche wurden Preise bis zu Fr.215.- bewilligt.
Die Pharmawerte Roche und Novartis dagegen bekundeten einige Mühe nach verschiedenen Negativmeldungen. Gestern Freitag standen die Bluechips unter Abgabedruck wegen dem Verfall der Eurex-Optionen. Ausgenommen davon waren die Ciba Special Chemie, welche aus ihrer mehrmonatigen Lethargie erwachten und die Woche bei 112.75 schlossen. Der Swiss Market Index verlor diese Woche 18 Punkte und kam auf einen Schlussstand von 7718.70 Punkte.

Mehr zum Thema