Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

War der Vully ein Besammlungsort?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: 25 Jahre Erforschung des keltischen Oppidums – Eine Bilanz

Über das Oppidum sind in den letzten Jahren schon verschiedentlich kleinere Publikationen erschienen wie etwa Broschüren und Prospekte. In einem fast 300 Seiten umfassenden Buch haben drei Autoren die Forschungsergebnisse über die Befestigungsanlage der Helvetier auf dem Wistenlacherberg festgehalten. Das Amt für Archäologie des Kantons Freiburg hat die Publikation gestern den Medien vorgestellt.

Das hauptsächlich in französischer Sprache abgefasste Buch beinhaltet zahlreiche Illustrationen und Zeichnungen über Fundorte und Fundstücke. Auch Fotos von diversen Grabungsstätten sind darin zu finden.
Entgegen früheren Annahmen kommt man im Buch zum Schluss, dass das Oppidum keine Stadt war, sondern eher eine Art Versammlungsplatz mit politischer und/oder religiöser Funktion im Zentrum der Dreiseen-Region.

Mehr zum Thema