Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Warten auf den Aufschwung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Freitag haben die Experten des Bundes ihre Wachstumsprognosen 2003 zum zweiten Male in diesem Jahr revidiert. Das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) geht jetzt für das laufende Jahr von einem Null-Wachstum aus.

Mit den am Samstag veröffentlichten Prognosen schliesst sich das Institut der Universität Lausanne Créa der Sichtweise des Seco an. Danach wird sich die Schweizer Wirtschaft bis gegen Semesterende weiter verlangsamen.
Mehr Optimismus verbreiten die vom BakBasel Economics erstellten und von der Kantonalbank FKB unterstützten Freiburger Wirtschaftsprognosen. Diese Konjunkturforschungsstelle geht davon aus, dass sich das Wachstum mit 1,3 Prozent im laufenden Jahr fortsetzen wird. Im Gegensatz zum Seco halten auch Ökonomen von UBS, Credit Suisse Group und Zürcher Kantonalbank vorderhand an einem leichten BIP-Wachstum fest.

Mehr zum Thema