Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Was jetzt?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Mit Erstaunen habe ich die Nachricht gelesen, dass die Ansteckungszahlen im Ausgang lediglich 1,9  Prozent betragen sollen, nachdem ich noch im Ohr habe, dass mehrmals zweistellige Fallzahlen aus Clubs gemeldet wurden und noch zigfach mehr Menschen in Quarantäne mussten. Hat sich das BAG um eine Kommastelle verrechnet? Denn nach dieser neuen Liste sind nur 39,4  Prozent der neuen Covid-Fälle rückverfolgbar (in Familie, Arbeitsplatz, Ausgang und Bars). Für all jene, die Veranstaltungen und Zusammenkünfte aber ohnehin meiden, wäre es äusserst wichtig zu wissen, wo denn die anderen 60,6  Prozent Ansteckungsgefahren lauern. Damit könnte man sich, eigenverantwortlich, noch besser schützen.

Therese Wyss, Cordast

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema