Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wer sich wohl fühlt, kauft gern ein

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Neues Comptoir-Konzept soll mehr Leute anlocken und diesen etwas bieten

Autor: Von CHRISTIAN SCHMUTZ

«Der Zirkus wird überall präsent sein», sagte Messeleiterin Nathalie Bouschbacher an der Präsentation des Programms vom Mittwoch. Es gebe Zirkusvorführungen, in denen auch Kinder auftreten, die zuvor in der eigenen Zirkusschule etwas erarbeitet haben. Zirkusartisten sind auf dem Gelände unterwegs, und abends gibt es ein «Dîner spectacle» mit Essen und professioneller Vorführung des Zirkus Pajazzo. Dafür wird das Gebäude des Forums mit zwei Zirkuszelten ergänzt.Unterhaltung, Geselligkeit und Shows sollen aber auch im Party-Zelt neue Leute ans Comptoir locken. Beim Gottéron-Abend über Modeschauen sowie bei Abenden der Freiburger Clubs wie To See, Globull und Rock Café bis zum traditionellen «Seisler Abe» soll die Post abgehen. Auch DJ Tatana legt in Freiburg Platten auf. Man wolle die Traditionen erhalten und den Gästen gleichzeitig etwas Aussergewöhnliches bieten, heisst es in der Mitteilung des Comptoirs.Nicht vergessen wollen die Organisatoren aber die 209 Aussteller am Comptoir. Dass es im ersten Jahr nach einem grossen Wechsel weniger Aussteller gebe, sei klar, sagte Forum-Direktor Adi Mader. Im letzten Jahr waren es je nach Zählweise 250 bis 270.Die Aussteller seien an ihren Ständen für unterschiedliche Angebote an Waren und Dienstleistungen besorgt. Es gebe keinen fixen Rundgang mehr und sie hätten die Stände viel freier gestalten können, sagte Comptoir-Generalsekretärin Bouschbacher.Neben den traditionellen Ständen in der grossen Halle gibt es den «Wein+Gastro»-Bereich im Obergeschoss, die «Soziale Brücke» mit elf soziokulturellen Institutionen und ein grosses Kinderparadies mit Streichelzoo, Zirkusschule, Spielplatz und Hütedienst. Auf rund 20 000 Quadratmetern soll es viel Abwechslung geben, hiess es an der Medienvorstellung.

Mehr zum Thema