Themenbild
Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wiedereinstiegs-Kurse bald auch auf Deutsch

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Im Kanton Freiburg fehlt es, wie in der ganzen Schweiz, an Pflegepersonal. Die Hochschule für Gesundheit Freiburg hat deshalb letztes Jahr einen Wiedereinstiegskurs lanciert für Pflegefachleute, die einige Jahre nicht mehr auf dem Beruf gearbeitet haben. Der Kurs gehe im April in die zweite Runde, nachdem die erste Durchführung ein grosser Erfolg gewesen sei, teilte die Hochschule für Gesundheit mit. Der Kurs wird bisher nur auf Französisch angeboten. 2021 sei aber erstmals ein deutschsprachiger Ausbildungsgang vorgesehen – sofern eine ausreichende Nachfrage bestehe.

Das Programm besteht aus theoretischen Kursen und einem Praktikum. Dieses dauert neu acht statt wie bisher sechs Wochen. Die Inhalte seien auf Langzeitpflege ausgerichtet, heisst es in der Mitteilung. Die Kursteilnehmer könnten ihr Wissen aktualisieren, Fähigkeiten weiterentwickeln und die aktuellen Herausforderungen des Berufs kennenlernen. Ziel sei, dass die Teilnehmerinnen und Teilnehmer wieder Vertrauen in ihre praktischen Fähigkeiten entwickeln und ihr klinisches Urteilsvermögen in verschiedenen beruflichen Situationen schärfen.

Im Freiburg werden gemäss einer Studie von 2017 nur rund 57 Prozent des bis 2025 im Kanton benötigten Pflegepersonals ausgebildet, wie es in der Mitteilung heisst. Allerdings gebe es ein beträchtliches Potenzial an ausgebildetem Personal, das nicht mehr auf dem Beruf arbeite. Der Wiedereinstieg werde aber erschwert durch die rasche Entwicklung des Berufs. Auch die Länge der Abwesenheit vom Arbeitsmarkt spiele eine Rolle.

nas

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema