Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

William White am Eröffnungsfest

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Marc Kipfer

Noch zwei Tage zuvor habe der Festsaal wie eine richtige Baustelle ausgesehen, sagte Dominic Zuber am Donnerstag im Hotel Murten. Geschätzte 1000 Personen waren der Einladung des neuen Geschäftsführers und seiner Crew gefolgt, sich selber ein Bild vom umgebauten Festsaal zu machen. «Wir sind extrem motiviert, hier Kultur zu machen», verkündete Michael Pauli, der im Hotel Murten für diesen Teil verantwortlich ist. Die Akustik des Saals wurde zwar an der Voreröffnung noch nicht ganz ausgereizt, doch das Lichtkonzept mit den fliessend wechselnden Farbtönen und der Rest der edel wirkenden Ausstattung zeigten bereits, dass das Potenzial für kulturelle Anlässe hier nicht versteckt, sondern offensichtlich ist.

Sommerliche Stimmung

Nachdem die aus Deutschland angereiste Reggae-Band Wally Warning den Saal in eine sommerliche Stimmung versetzt hatte, präsentierte Zuber seine bis dahin geheimgehaltenen Gäste: William White & the Emergency. «Es war ein grosser Wunsch von mir, dass White hier spielt», sagte Zuber begeistert. Und die achtköpfige Band um den charismatischen Barbados-Winterthurer White bewies schon in den ersten Minuten ihres Sets, dass sie für diesen Anlass die richtige Wahl war.

Abseits der Konzerte im Saal konnten sich die Gäste an der Voreröffnung ein Bild vom umgebauten Hotel machen. Ein Prunkstück des umgebauten Hotels ist die neue Vinothek. Das «BB-Winehouse», das mit seinem Namen als noble Erweiterung des Lokals «Bar & Blumen» an der Rathausgasse verstanden werden kann, wird als «Kompetenzzentrum für Weingenuss» angepriesen. Im Angebot nebst auserlesenen Weinen fast jeder Farbe und Herkunft auch Spirituosen wie Grappa, Cognac oder Armagnac.

Auch ein Teil des Restaurants war für neugierige Blicke bereits fertig eingerichtet, während die Bar im Neubau erst auf Plänen zu bewundern war. Dieser Teil des Komplexes wird am 22. März eröffnet. «An diesem Tag beginnt unsere Kulturwoche», sagt Dominic Zuber. Im Hotel werden ab dann Bilder von Karin Frank und die Fantasiefiguren des Murtners Peter von Wattenwyl ausgestellt (FN vom 5. Dezember). Am 28. März sollen zudem Bagatello auf ihrer Abschiedstournee dem Hotel Murten einen Besuch abstatten, kündigt Pauli an. Ticketkauf und Reservationen sind im Moment allerdings noch nicht möglich.

Festsaal bereits rege genutzt

Gestern und bis in den frühen Samstag hinein wurde der Festsaal nach dem Umbau wieder einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Bei freiem Eintritt und unter dem Motto «Shake me all night long» stieg einen Tag nach den ersten Konzerten auch die erste DJ-Party. Bereits heute erlebt der Festsaal seine nächste Feuertaufe: zum Hilari, der traditionellen Fasnachtseröffnung, werden Hunderte von Cliquenmitgliedern erwartet.

Eröffnung BB-Winehouse im Hotel Murten: Sa., 17. Januar, 9 bis 16 Uhr.

Mehr zum Thema