Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Wo bleibt die Fairness im Sport?

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Crosschecks im Eishockey: Wenn man jeweils am Fernseher die brutalen Crosschecks, Stockschläge, Ellbogenchecks genau ansieht, muss man sich fragen, weshalb die Verursacher den Gegenspieler bewusst verletzen. Wo bleibt da die Fairness im Sport? Die Folgen dieser unerlaubten Checks sind für den Gegenspieler erheblich. Folgen sind zum Beispiel Gehirnerschütterungen, Knochenbrüche und Rückenschäden. Unter Umständen muss der Verletzte seine Spieler-Karriere während längerer Zeit unterbrechen. Enorme Kosten für Versicherungen, Lohnausfall und eventuelle Anwaltskosten sind die Folgen der unsportlichen Handlung. Der Verursacher wird zwar zur Rechenschaft gezogen: Es werden Spielsperren und eine Busse auferlegt. In Anbetracht der sehr hohen Spielergehälter ist aber eine Busse von tausend bis fünftausend Franken geradezu lächerlich.

Peter Gauch, Schmitten

Mehr zum Thema