Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zehn Jahre Oper Avenches: «Carmen» jetzt buchen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zehn Jahre Oper Avenches:
«Carmen» jetzt buchen

Im Jubiläumsjahr kommt Georges Bizets Meisterwerk «Carmen» als Neuproduktion auf die Freilichtbühne. Der Vorverkauf für die Vorstellungen vom 9. bis 24. Juli 2004 ist eröffnet. Frühentschlossene profitieren bis Ende Jahr von zehn Prozent Rabatt.

Georges Bizets Meisterwerk «Carmen» verzauberte in Avenches schon 1996 das Publikum in der voll ausverkauften Arena. Im Jubiläumsjahr 2004 wartet das Opernfestival Avenches mit einer Neuinszenierung auf. Vorerst sind für nächsten Sommer acht Vorstellungen geplant.

Für die im Juli 2004 neu inszenierte «Carmen» kann Avenches mit erstklassigen Sängerinnen und Sängern aufwarten. Die Rolle der Carmen werden Hermine May, Sarah M’Punga und Carla Nuzzo verkörpern. Als Micaëla werden Maya Dashuk, Maria Luigia Borsi und Rachel Harnisch zu hören sein. Don José wird von Giuseppe Gipali, Carlo Guido und Kristjan Johannsson interpretiert und der Torero Escamillo von Alberto Gazale und Nicolas Testé.

Eigenes Orchester für das Festival

Neu wird für das Opernfestival Avenches ein eigenes Orchester unter der Leitung von Antonio Pirolli zusammengestellt. Den Chor des Opernfestivals Avenches betreut wie immer Pascal Mayer. Einen Augenschmaus erster Güte verspricht die Mitwirkung der international erfolgreichen Tanzcompagnie «Flamencos en route» unter der künstlerischen Leitung von Brigitta Luisa Merki.

Als Verantwortlicher für Inszenierung, Ausstattung und Lichtdesign konnte Renzo Giacchieri, mehrfacher früherer Generalintendant der Arena di Verona, gewonnen werden. Er führte schon 1999 die Regie zu «Nabucco» in Avenches.

2000 zusätzliche nummerierte Plätze

Um der stets grösseren Nachfrage nach nummerierten Plätzen gerecht werden zu können, hat der Veranstalter neu die Schalensitze der Sektoren E und F nummeriert. Dabei wird auch der Komfort in diesen Rang-Bereichen durch grosszügigere Abstände zwischen den einzelnen Sitzen erhöht. Diese Änderung bringt rund 2000 zusätzliche nummerierte Plätze pro Vorstellung. Damit können die Gäste bis gegen 21 Uhr das kulinarische Angebot des Festivals geniessen, während sich das Publikum auf den unnummerierten Rängen meistens schon bei Türöffnung um 19 Uhr einfindet.

Insgesamt umfasst die Arena nun gut 6000 Plätze: wie bisher 1586 nummerierte Parkettplätze, neu 1950 nummerierte Sitze in den Rängen und rund 2450 unnummerierte auf den Steinstufen.

Wer vom Vorverkauf profitiert und die Billette bis zum 31. Dezember 2003 bezahlt hat, erhält 10 Prozent Frühbuchungsrabatt. Kinder und Jugendliche bis 16 Jahre erhalten auf allen Rangplätzen 30 Prozent Ermässigung. Für Behinderte im Rollstuhl ist im Parterre ein spezieller Bereich reserviert. Der Eintrittspreis von 100 Franken gilt auch für eine Begleitperson. FN/Comm.

Vorstellungen am 9., 10., 14., 16., 17., 21., 23. und 24. Juli 2004.

Weitere Infos: www.avenches.ch/opernfestival; Verkehrsbüro Avenches: Tel. 026 676 99 22, Fax 026 675 33 93, info@avenches.ch.

TicketCorner: Tel. 0848 800 800, oder an jeder Verkaufsstelle.

Mehr zum Thema