Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zehn-Millionen-Projekt am Griggrain

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: karin aebischer

Mit der Wohnüberbauung Bachtelmatte in Düdingen erfährt der alte Dorfkern rund um den Bau der Migros eine weitere Veränderung. Im ersten Drittel des Griggrains entstehen bis am 1. November 2009 zwei Terrassenhäuser und ein Wohnblock.

Inmitten von fleissigen Bauarbeitern wurde am Dienstag auf der Baustelle durch einen symbolischen Akt der Grundstein für die Wohnüberbauung gelegt. Daniel Schorro, Präsident der Bauherrschaft «Arminvest SA» und Präsident der Baukommission, betonte, dass es nicht einfach sei, an diesem Hang zu bauen. Die Arminvest SA (siehe Kasten) hätte diese Herausforderung aber gerne angenommen. «Der Untergrund ist gut, wir sind nicht auf Fels gestossen», ergänzte Schorro.

Insgesamt umfasst die Überbauung Bachtelmatte II fünfzehn Eigentumswohnungen, acht in den Terrassenhäusern und sieben im Wohnblock. Das Konzept für die Überbauung hat das Architekturatelier Schafer aus Freiburg erarbeitet, Totalunternehmer ist die Marti Generalunternehmung AG.

Gemäss Erwin Egger von Immonova werden demnächst bereits vier Wohnungen verschrieben. «Die Häuser haben eine wunderbare Südlage», sagte Daniel Schorro. Der einzige Nachteil sei wohl das grosse Verkehrsaufkommen auf der Hauptstrasse.

Daniel Schorro erwähnte an der Grundsteinlegung auch die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde Düdingen, den Nachbarn der Baustelle und der Migros. «Es war für die Bauherrschaft wichtig, die Nachbarschaft möglichst früh zu informieren, da sich deren Sicht durch die Überbauung zum Teil verändert», erklärte er.

Die Kosten der Wohnüberbauung belaufen sich gemäss Daniel Schorro auf gut zehn Millionen Franken. Gegenwärtig sind die Bauarbeiter mit dem Rohbau beschäftigt. Das Fundament bis und mit den Garagen, die sich auf der Höhe des Migros-Daches befinden, ist bereits erstellt worden. Die Erschliessung der Überbauung erfolgt über die Gänsebergstrasse.

Autor:

Mehr zum Thema