Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zu Fuss mit Rucksack zu Bauern

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Esther Ott aus Niedermuhren erzählt: «Seit mehr als zwölf Jahren wandere ich jeden Samstag mit Hund und Rucksack von Niedermuhren nach Wiler vor Holz, um Produkte vom Bauernhof einzukaufen, anstatt mit dem Auto hinzufahren. Vor 24  Jahren haben wir unser Haus gebaut mit Erdsonde, grossem Regenwassertank für die WC-Spülungen, das Treibhaus und die Waschmaschine. Auch haben wir Sonnenkollektoren für die Erwärmung des Warmwassers unseres Hauses installiert. Dank unserem grossen Garten sind wir beinahe Selbstversorger mit Gemüse, Salat, Beeren und Obst. Der eigene Kompost liefert wertvollen Dünger für den Garten. Wann immer möglich, kaufen wir mit wiederverwendbaren Einkaufsnetzli in kleineren Läden in der Umgebung ein. Dass wir unsere Halbtaxabonnemente so oft als möglich brauchen, ist klar. Natürlich unterstützen wir WWF, Pro Natura und Greenpeace, die sich alle auf verdienstvolle Weise für unsere Natur einsetzen.»

rsa/Bild ae/a

 

Erzählen Sie von Ihren Taten gegen den Klimawandel via Mail an fn.­redaktion@freiburger– nachrichten.ch oder via Twitter und Face­book unter dem #FNTuWas. Es winken tolle Preise.

 

NOIMAGE

 

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema