Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zu viel Wald an der Autobahn A 12 – die Bäume werden reihenweise gefällt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Autor: Pascal Jäggi

Villars-sur-Glâne Mitten durch den Wald führt sie, die Autobahn A 12 zwischen Villars-sur-Glâne und Rossens. Doch das wird nicht mehr lange so bleiben. Zumindest an einigen Orten stutzt das kantonale Amt für Wald, Wild und Fischerei die Bäume massiv zurück, vor allem im Moncor-Wald und an stark bewachsenen Stellen zwischen Matran und Rossens. Auf bis zu 30 Metern Breite fallen die Bäume auf beiden Seiten der Autobahn in den nächsten zwei Monaten den Kettensägen zum Opfer. 4000 Kubikmeter Holz sollen verwertet werden.

Natur wird nachwachsen

Gestern lieferten die Männer in Orange einen ersten Vorgeschmack darauf, was bei der A 12 ablaufen wird. Es ist kein schöner Anblick, wenn die Baumriesen fallen. «Dieser Eingriff in die Natur mag schockieren», meint Frédéric Schneider, Ingenieur im ersten Forstkreis, «nach einigen Jahren wird sich die Natur aber erholt zeigen.» Geplant ist in Zukunft ein Saum mit Büschen direkt an der Autobahn. In einigem Abstand sollen höchstens 15 Meter hoch werdende Bäume gepflanzt werden.

Auftraggeber der Aktion ist das Bundesamt für Strassen (Astra), das für den Unterhalt der Autobahn zuständig ist. «Die sich ausbreitende Vegetation gefährdet den Verkehr und die Strassen», erklärt Olivier Floc’hic, Medienverantwortlicher des Astra. In den Siebzigerjahren sei die A 12 als Zeichen des mobilen Fortschritts durch den Wald gebaut worden, heute müssten eben die Konsequenzen getragen werden. Für die Nutzer der Autobahn bringt die Aktion bis Ende Februar temporäre Einschränkungen. «Zur Sicherheit muss jeweils die äussere Spur kurzzeitig gesperrt werden», so Floc’hic. Auf diese Weise soll verhindert werden, dass herabfallende Äste den Verkehr stören.

Mehr zum Thema