Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zukunftsträchtige Backwerktradition

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Trotz Übernahmediskussionen herrscht bei Roland Murten Zuversicht

MURTEN. Knäckebrot, Zwieback sowie Salzstängeli und -bretzeln sind die wohl bekanntesten Produkte der Roland Murten AG. Vor fast 70 Jahren hatte das Unternehmen mit der Herstellung verschiedenster Backwaren angefangen.Der Valora-Holding aber ist der Appetit auf Apéro-Geback offenbar vergangen. Im März hatte sie angekündigt, die Roland verkaufen zu wollen. Übernommen hatte sie den Betrieb vor neun Jahren.Trotz dieser Ankündigung bleibt man in Murten auch weiterhin zuversichtlich. Laut Geschäftsführer Roland Nötzel definiert die Roland AG die Entwicklung für die nächsten Jahre und entscheidet, in welche neuen ausländischen Märkte sie vordringen will. Gleichzeitig wird an neuen und innovativen Produkten gearbeitet. Wichtigster Markt bleibt aber nach wie vor die Schweiz. hi

Autor: Interview auf Seite 4

Mehr zum Thema