Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zum Klettersteig

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zum Klettersteig

Beitrag erwünscht

Die Sektion Moléson des Schweizerischen Alpenclubs (SAC) unterhält die Klettersteige an der Perollesbrücke. Das Einrichten der neuen Routen für Anfänger (siehe Haupttext) hat 20 000 Franken gekostet. In den letzten acht Jahren hat der SAC damit 100 000 Franken in den Klettergarten investiert. Die Routen stehen allen offen; die Sektion Moléson hat aber ein Kässeli für Spenden eingerichtet und legt auch immer wieder Einzahlungsscheine auf. «Viel kommt nicht zusammen», sagt Jean-Bernard Winkler. Der Betrieb des Klettersteigs wird deshalb durch Einnahmen der Indoor-Kletterwand beim Murtentor querfinanziert; der SAC betreibt diese Anlage mit Freiwilligen. njb

Mehr zum Thema