Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zum Künstler werden

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Sich als Regisseur versuchen, Kunstwerke von historischer Bedeutung schaffen oder selbst gemachten Schmuck verschenken: Die Maxi-Beaux-Arts machen es möglich.

Ab Mitte September können sich Jugendliche wieder fürverschiedene künstlerische Ateliers einschreiben. 1997 gegründet, führt der Verein verschiedene einjährige Kurse durch und fördert dadurch kreative Arbeiten von Jugendlichen der Sekundar- und Mittelschulen. Pädagogisch ausgebildete Personen, die selbst künstlerisch tätig sind, leiten die Kurse.

In Spielbergs Fussstapfen

Dieses Jahr bieten die Ma- xi-Beaux-Arts sieben Kurse an, die sich alle ums artistische Handwerk drehen. Beim Bijouterie-Atelier etwa hilft der Schmuckmacher Jean-Jacques Hofstetter den Jugendlichen, Schmuck herzustellen, wie sie ihn schon immer tragen oder verschenken wollten.

Ein anderes Atelier wird von Baptiste Janon geleitet und führt die Schüler durch alle Etappen des Filmemachens. Vom Schreiben des Drehbuchs übers Schauspielern bis hin zur Kameraführung können die Schüler agieren wie eine richtige Filmcrew. Die anderen angebotenen Kurse sind Druckgrafik, Keramik, Malen, Fotografie oder Bildhauerei.

Die Kurse finden alle von Ende September bis Ende Juni wöchentlich statt. Den ganzen September lang werden in der Kantonalbank ebenfalls die Kunstwerke der letztjährigen Kursteilnehmer ausgestellt.  kf

Einschreibung: www.maxibeauxarts.ch

Mehr zum Thema