Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zumwald gelingt in Rotterdam ein Exploit

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Oriane Zumwald stiess beim K1-Turnier in Rotterdam in ihrer Kategorie Elite Kumite (bis 61 kg), in der 72 Karatekas aus 35 Nationen gemeldet waren, bis in den Halbfinal vor. Für die Freiburgerin vom Karate-Club Cobra war es die erste Teilnahme an einem KI-Turnier, der weltweit höchstdotierten Kategorie.

In der ersten Runde eliminierte Zumwald die Mazedonierin Natasha Stefanovska, die Fünfte der letzten Europameisterschaften. Dann setzte sich die Freiburgerin gegen die Irin Emily Geraghty (Rang 11 beim K1-Turnier in Paris) durch. Es folgte ein Sieg gegen die Österreicherin Amila Gojak, ehe sie in der vierten Runde der Deutschen Silvia Sperner, die Fünfte der Elite-EM 2014, unterlag. Mit diesem Exploit hat sich Zumwald im Schweizer Ranking auf Rang fünf vorgeschoben, unmittelbar hinter Elena Quirici, der Europameisterin im Kumite in der Klasse bis 68 Kilogramm.

Mit Salim Tawfik war ein zweiter Freiburger in Holland am Start. Er musste sich allerdings in der ersten Runde einem Franzosen geschlagen geben.

fs

Mehr zum Thema