Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zurück aufs Land

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zurück aufs Land

Familie Reist im «Sternen» Cordast

Seit kurzem ist der «Sternen» in Cordast wieder offen. Susi und Housi Reist haben den Gasthof vorerst gepachtet, möchten ihn aber später gerne kaufen.

Autor: Von PATRICK HIRSCHI

Am 22. Dezember hat die Familie Reist den «Sternen» in Cordast wiedereröffnet – zwar nicht klammheimlich, aber doch ohne viel Aufhebens. «Wir hatten gerade noch Zeit, in der Gemeinde ein paar Flyer zu verteilen», erzählt Susi Reist, die den Sternen zusammen mit einer Serviertochter führt. Susis Mann Housi – «Hans» höre er nicht so gerne – führt im Berner Vorort Hinterkappelen weiterhin ein Radio- und Fernsehgeschäft. Die Familie mit drei Kindern ist aber bereits nach Cordast gezogen, direkt neben das Restaurant.

Barbetrieb am Wochenende

Zuvor hatte Susi Reist in Hinterkappelen sechs Jahre lang eine Bar geführt. «Wir sind aber beide ursprünglich vom Land und wollten auch wieder dorthin», sagt die Wirtin.Vorläufig haben die Reists den «Sternen» von der Raiffeisenbank See gepachtet. Gerne möchten sie den Gasthof eines Tages übernehmen, «so in drei oder vier Jahren», hofft Susi.Der «Sternen» hat täglich geöffnet. Angeboten werden vor allem Tellergerichte wie Penne al’arrabiata oder Älplermakkaroni und Snacks wie Pizzas, Frites oder Pouletflügeli. Jeweils am Sonntagmorgen bietet Susi Reist auch frisches Brot zum Mitnehmen an.Nebst der Gaststube verfügt der «Sternen» im oberen Stockwerk über einen Saal mit 150 Sitzplätzen, den die Reists den Vereinen gegen Konsumation gratis zur Verfügung stellen. Jeweils am Freitag- und Samstagabend ist auch die Bar geöffnet. Im kleinen Saal neben der Gaststube stehen ausserdem Spielkästen und Billardtische. Auch der alte Pizzaofen ist noch dort. Susi Reist hofft, dass sie diesen eines Tages auch noch in Betrieb nehmen kann. Zudem bietet der Gasthof zwei Hotelzimmer.

Regelmässig Konzerte

Susi Reist plant, im «Sternen» regelmässig Konzerte zu veranstalten, «von Volkstümlich bis Rock», wie sie erzählt. Am Sonntag, 18. Februar, ist der Startschuss mit einem Ländlernachmittag in der Gaststube.

Mehr zum Thema