Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zurück zum alten Fahrplan

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Vor fast einem halben Jahr stellte die Verbreitung des Coronavirus das Leben der Schweizer Bevölkerung auf den Kopf. Auch der öffentliche Verkehr in der Schweiz hat da­runter gelitten. Im vergangenem März mussten die Freiburgischen Verkehrsbetriebe (TPF) ihren Fahrplan erheblich reduzieren. Am Montag, 24. August, kehren die TPF jedoch wieder zu ihrem regulären Fahrplan zurück, wie sie in einer Mitteilung schreiben. Bereits seit Ende April wird der öffentliche Verkehr schrittweise wieder ausgebaut. Nun folgt der letzte Schritt.

Am nächsten Montag wird beim RegioExpress Bulle-Freiburg und auf der Linie S21 Freiburg – Ins der Halbstundentakt am Abend wieder eingeführt. Ab Freitag, 28. August, verkehrt das letzte Zugpaar wieder auf der Linie S50 Bulle-Palézieux. Ab Samstag, 29. August, fahren die Züge der Linie S21 tagsüber an den Wochenenden wieder im Halbstundentakt.

Auch das Busnetz fährt seinen Betrieb wieder hoch. Ab dem 28. August bedienen alle Nachtlinien die Agglomeration Freiburg und den Rest des Kantons wieder. Auch der Fahrplan der Linien N23 Bulle – Châtel – Palézieux und N24 Bulle – Romont – Ursy – Palézieux wird ab kommender Woche wieder angepasst.

Vordertür wieder offen

In den Stadtbussen werden ab September überall in den Führerkabinen Plexiglasvorrichtungen installiert werden. Mit dieser Massnahme wird es dann wieder möglich sein, durch die vorderste Tür in den Bus einzusteigen. Weiter weisen die TPF in der Mitteilung darauf hin, dass im öffentlichen Verkehr die Maskenpflicht gilt. Essen und Trinken sind jedoch erlaubt, dafür darf die Maske abgenommen werden.

km

Die Reisenden werden gebeten, den aktuellen Online-Fahrplan vor jeder Reise zu konsultieren.

Kommentar (0)

Schreiben Sie einen Kommentar. Stornieren.

Ihre E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht. Die Pflichtfelder sind mit * markiert.

Mehr zum Thema