Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Gesundheitsprogramme

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Zwei Gesundheitsprogramme

In der Stadt Freiburg können übergewichtige Kinder ab der dritten Klasse ihr Gewicht mit dem Programm «Multisport-plus» reduzieren. Auf kantonaler Ebene gibt es das Programm «Fri-move».

Das Programm «Multisport-plus» wurde vor drei Jahren vom Schulärztlichen Dienst der Stadt Freiburg lanciert. Kinder von der dritten bis zur sechsten Primarschul-Klasse mit Übergewicht können daran teilnehmen. In Gruppen treffen sie sich alle sechs bis acht Wochen mit einer Fachperson der Ernährungsberatung, sprechen mit einer Krankenpflegerin und werden von der Schulärztin begleitet. Jeden Mittwochnachmittag turnen und spielen sie, zusätzlich zum regulären Sportprogramm, lernen im Selbstverteidigungskurs ihr Selbstvertrauen stärken und besuchen Aquagym-Kurse. Sie nehmen mit den Eltern zusammen an Gruppen-Treffen oder persönlichen Sitzungen mit Psychologen teil. Bisher haben einige Dutzend Kinder daran teilgenommen.Ziel des Programmes ist es, ausgewogen und mit Genuss zu essen, das Gewicht zu stabilisieren und danach zu reduzieren, sich mit Freude zu bewegen und sich im Körper wohlzufühlen. Die Kosten werden von der Gemeinde getragen.Das Programm «Fri-move» für Kinder, die es nicht ganz leicht haben mit ihrem Gewicht, wird vom Netzwerk Essstörungen Deutschfreiburg organisiert, in Zusammenarbeit mit der kantonalen Ernährungsberatung Bern. Fachpersonen vom Jugendamt und von der Suchtpräventionsstelle, Physiotherapeuten, Ernährungsberater, Allgemeinärztinnen, Psychologinnen usw. arbeiten mit den Kindern und Eltern zusammen. essInformationen über «Multisport-plus» beim Schulärztlichen Dienst der Stadt Freiburg: Spitalgasse 2, Telefon 026 351 73 22, E-Mail service.medical@ville-fribourg.ch.Weitere Gesundheits-Informationen: www. croix-rougefr.ch, www.fourchetteverte.ch, www.educationfamiliale.ch. Ernährungsberatungen gibt es im Kantonsspital und in den Kliniken.

Mehr zum Thema