Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwei Verletzte in Düdingen

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Am Samstagnachmittag wurden bei einem Unfall bei Düdingen zwei Verkehrsteilnehmer verletzt. Eine 43-jährige Automobilistin fuhr auf der Hauptstrasse von Schiffenen in Richtung Düdingen. In Hubel, auf der Höhe des Bauernhofs Etter, bog die Automobilistin nach links ab. Dabei kam es zu einer heftigen Kollision mit einem entgegenkommenden Fahrzeug.

Die beiden verletzten Fahrzeuglenker wurden von der Ambulanz ins Kantonsspital und ins Bezirksspital Tafers gebracht. Der genaue Unfallhergang ist Gegenstand der laufenden Untersuchung. Der Sachschaden beläuft sich auf 25000 Franken.
Ein 24-jähriger Automobilist fuhr am Samstag um 01.30 Uhr auf der Autobahn A12 von Bern in Richtung Düdingen. Auf der Höhe von Bundtels verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, durchbrach den Wildzaun, überschlug sich und kam etwa 50 Meter unterhalb der Autobahn in einem Feld zum Stillstand. Der Fahrzeuglenker zog sich dabei leichte Verletzungen zu, er wurde von der Ambulanz ins Bezirksspital Tafers gebracht. Der Sachschaden wird auf 25000 Franken geschätzt.

Tödlicher
Arbeitsunfall

Am Freitagnachmittag wurde die Kantonspolizei nach Cournillens zu einem Arbeitsunfall gerufen. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass ein 43-jähriger Mann regungslos in einem Stall lag.

Die Untersuchung hat ergeben, dass der Mann einen tödlichen Stromschlag erlitten hattte, als er mit einer defekten Schleifmaschine arbeiten wollte.

Schlägerei im Perollesquartier

Am Sonntag um 01.45 Uhr musste die Kantonspolizei bei einer Schlägerei zwischen mehreren Personen eingreifen.

Mehr zum Thema