Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zweite private Fachhochschule genehmigt

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

BulleIn Les Roches-Gruyère sollen Kader in Hotellerie und Tourismus aus- und weitergebildet werden. Nach der Aufbauphase rechnet die Schule mit rund 530 Studierenden.

Mit der Genehmigung anerkenne der Bundesrat die wirtschaftliche und bildungspolitische Bedeutung des Privatschulsektors, teilte der Bundesrat mit. Les Roches-Gruyère erfülle die gesetzlichen Anforderungen an eine Fachhochschule. Die Genehmigung ist bis Ende 2011 befristet. Private Fachhochschulen erhalten keine Bundesbeiträge. Sie werden aber vom Bund beaufsichtigt und müssen die gleichen gesetzlichen Auflagen erfüllen wie die sieben öffentlich-rechtlichen Fachhochschulen.

Die erste Genehmigung erhielt 2005 die private Fachhochschule Kalaidos. Diese Schule ist schweizweit aktiv und bietet Studiengänge in Betriebswirtschaft, Wirtschaftsinformatik, Pflegewissenschaft und Führung an. sda

Mehr zum Thema