Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Zwischenbilanz: Das Programm kommt an

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

In einer Medienmitteilung ziehen die Organisatoren des Internationalen Filmfestivals Freiburg eine positive Zwischenbilanz: Das Publikum erscheine zahlreich und die internationalen Gäste bereicherten das Leben in der Stadt.

Auf besonderes Interesse stossen die beiden Panoramen «Fábulas da Favela» über die brasilianischen Favelas und «Rache der Frauen» über die amerikanischen «Rape and Revenge Movies». Ein überraschend grosses Medienecho stellen die Verantwortlichen beim Programm «Made in Nollywood» über das nigerianische Filmeschaffen fest.

Das Festival dauert noch bis Samstagabend. Dann werden auch die verschiedenen Preise im Gesamtwert von 77 000 Franken verliehen. Der Hauptpreis, der «Regard d’Or», ist mit 30 000 Franken dotiert. cs

Mehr zum Thema