Basketball 23.12.2017

Olympic besiegt die Starwings Basel

Natan Jurkovitz.
Freiburg Olympic hat in der Basketball-NLA gegen das zehnplatzierte Starwings Basel den erwarteten Pflichtsieg geholt. Der Tabellenleader tat sich gegen den aufsässig verteidigenden Gegner aber lange Zeit schwerer als erwartet.

Auf seine erste Saisonniederlage gegen Lugano wusste Olympic am letzten Wochenende gut zu reagieren und kehrte mit einem Heimsieg gegen Neuenburg zurück auf die Siegerstrasse. Gestern sorgten die Freiburger mit einem 77:61-Erfolg über die Starwings Basel dafür, dass ihre positive Dynamik im Hinblick auf den Viertelfinal im Schweizer Cup gegen Boncourt (26. Dezember) weiter anhält.

Auch wenn es am Ende ein ungefährdeter Sieg für Olympic wurde, ganz so leicht wie erhofft kamen die Gäste nicht zu ihren zwei Punkten. Basel verteidigte sehr aggressiv und verleitete die Freiburger immer wieder zu Fehlwürfen und Fehlzuspielen. Während viereinhalb Minuten gelang dem Favoriten im zweiten Viertel gar kein Punkt, weshalb er zur Pause nur knapp mit 34:30 in Führung lag.

Entscheidend abzusetzen vermochte sich Olympic, bei dem Natan Jurkovic nach seiner sechswöchigen Verletzungspause ein ansprechendes Comeback gab, in der Mitte des dritten Viertels: Vierzehn Punkte betrug der Vorsprung in der 26. Minute (51:36). Zwar schmolz Freiburgs Punktepolster zwischenzeitlich auf vier Zähler (53:49, 32.) zusammen, dank den grösseren Kraftreserven setzte sich der Gast aber doch durch. 24:15 lautete das Viertelresultat im letzten Abschnitt zugunsten von Olympic. Ihre Tabellenführung vermochten die Freiburger zu verteidigen, sie liegen weiterhin zwei Punkte vor Lugano und Genf. Im Hinblick auf das Cupspiel am Dienstag müssen sie sich allerdings steigern.ms

NLA. Resultate: Starwings Regio Basel - Freiburg Olympic 61:77 (30:34). Union Neuenburg - Boncourt 84:73 (38:46). Riviera Lakers - Genf 52:74 (25:36). Monthey - Pully Lausanne 85:55 (44:28). Massagno - Winterthur 99:67 (53:33). Swiss Central - Lugano 83:94 (40:50). Rangliste: 1. Olympic 13/24. 2. Lugano 13/22. 3. Genf 13/22. 4. Union NE 13/16. 5.  Massagno 13/16. 6. Boncourt 13/14. 7.  Monthey 13/10. 8. Pully Lausanne 13/10. 9. Swiss Central 13/8. 10. Starwings 13/6. 11. Winterthur 13/4. 12. Riviera 13/2.