Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

1. August: Tag des «Wir-Gefühls» in einer Zeit der Verunsicherung

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

freiburgIn der grössten Wirtschaftskrise der Nachkriegszeit haben Rednerinnen und Redner aller Parteien am 1. August das Schweizer Volk zu Mut, mehr Selbstbewusstsein, aber auch neuer Bescheidenheit aufgerufen. Für die Freiburger CSP-Nationalrätin Marie-Thérèse Weber-Gobet darf sich die Politik nicht aufs Feuerlöschen beschränken, wie sie in Flamatt sagte. Brigadier Daniel Roubaty brauchte in Freiburg harte Worte, wenn er feststellte: «Wir sind ein Volk der Unentschlossenen geworden.» Asien-Korrespondent Peter Achten hob in Murten die «integrative Qualität der Schweiz» hervor. wb

Berichte Seiten 3, 5 und 13

Mehr zum Thema