Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

1. Liga Männer: Bösingen arg zerzaust

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Volleyball

1. Liga Männer: Bösingen arg zerzaust

Bösingen reiste mit hohen Erwartungen nach St. Immer, konnte sie aber in keiner Weise erfüllen. La Suze spielte abgeklärt und kompakt und liess das junge Team von Trainer Schneuwly ziemlich alt aussehen. Zumindest von der Stimmung her starteten die Sensler fulminant, und man wähnte sich fast wie bei einem Heimspiel. Diese Begeisterung wollte aber nicht so recht auf die Spielweise überspringen. Bösingen kam zwar immer wieder zu sehenswerten Punkten, trotzdem zog La Suze mit grossen Schritten davon. Ob im Block, in der Annahme oder der Verteidigung: La Suze gelang alles ein bisschen besser. Bösingen zeigte Nerven und liess sich immer wieder auf Diskussionen mit der Schiedsrichterin ein. Helfen tat es nicht, und der erste Satz ging klar mit 25:19 verloren. Auch im zweiten Umgang fanden die jungen Sensler das Rezept gegen die Routiniers aus dem Jura nicht. Bösingen agierte sowohl beim Service wie auch in der Annahme zu wenig präzise, während La Suze das Niveau konsequent hielt und den Satz diskussionslos mit 25:16 gewann. Mit dem komfortablen Vorsprung schaltete La Suze nun einen Gang zurück und wechselte auf mehreren Positionen. Bösingen kam wieder etwas besser ins Spiel und blieb mit dem Gegner lange punktemässig auf Augenhöhe, zumindest fast. Die Sensler unterlagen im dritten Satz mit zwei Punkten Differenz.Wie gut die Sensler diese Niederlage wegstecken können, wird das kommende Spiel zeigen. Bösingen empfängt nächsten Samstag Langenthal. Mit diesem Team hat Bösingen noch eine Rechnung offen. Vor fast einem Monat unterlagen sie in Langenthal in im Schweizer Cup mit 1:3. nf

La Suze – Bösingen 3:0 (25:19, 25:16, 25:23)

Bösingen: Blaser, Fahrni, Y. Hertig, P. Hertig, J. Kovatsch, T. Kovatsch, Meier (Libero); Thomet, J. Hertig, Wicky.

Mehr zum Thema