Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

1600 OL-Läufer in Plasselb

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin
Share on print

Das ist ein bezahlter Beitrag mit kommerziellem Charakter. Text und Bild wurden von der Firma Muster AG aus Musterwil zur Verfügung gestellt oder im Auftrag der Muster AG erstellt.

Untertitel: Nacht-OL und nationaler OL am Wochenende

Über 1600 Läufer und Läuferinnen, darunter etliche WM-Medaillengewinner von Japan sowie mehrere Ex-Weltmeister, werden im sowohl kartentechnisch als auch konditionell anspruchsvollen Gelände auf Postenjagd gehen.

Der erste Start für die Schweizer Meisterschaften im Nacht-OL erfolgt am Samstag um 20.30 Uhr. Danach werden während zwei Stunden sämtliche 450 Teilnehmer in ausgeloster Reihenfolge in den unteren Teil des Schwyberg geschickt.
Gar über 1100 Teilnehmer werden am Sonntag ab 10.00 Uhr am 6. nationalen OL im Gebiet Tschärluu-Schwand-Ärgera an den Start gehen. Die Zufahrt ist ab den Ortseingängen von Plasselb ausgeschildert.

Anspruchsvolle, aber faire Bahnen

Der Bahnleger Andreas Grote, welcher für beide Tage insgesamt 65 Bahnen zwischen 1,9 km (80 m HD) und 9,6 km (460 m HD) ausgetüftelt hat, wird von den Teilnehmern alles abverlangen. So wird dem 10-jährigen Kind aber auch dem erfahrenen Eliteläufer eine anspruchsvolle, aber faire Bahn geboten. Nur wer an beiden Läufen während des ganzen Laufes den Kontakt mit der Karte halten kann, wird um den Sieg mitreden können.

Während am Nacht-OL keine Nachmeldungen mehr möglich sind, besteht am Sonntag die Möglichkeit, sich in drei Offen-Kategorien verschiedener Schwierigkeitsgrade und verschiedener Distanzen nachzumelden, und zwar von 10.00 bis 12.00 Uhr im Schulhaus Plasselb. Diese Offen-Kategorien eignen sich besonders für Einsteiger, Familien und Plauschsportler. Weitere Auskünfte erteilt Olivier Baechler unter Tel. 026 6743469 oder www.olcskog.ch.

Mehr zum Thema